Klug und gesund ernähren

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,


wenn Sie mich vielleicht schon etwas kennen, dann wissen Sie ja auch, dass ich es immer gerne einfach und logisch halte.


Was unsere Ernährung angeht gibt es einen sehr einfachen, interessanten Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Wohlstandserkrankungen wie der Fettsucht, dem Diabetes und deren Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall und: … der Verbreitung von industriell gefertigten Nahrungsmitteln!

Und zwar steht die Häufigkeit des Auftretens von Fettsucht, in einem linearem Verhältnis zur Verbreitung sog. “ultraverarbeiteter Nahrungsmittel”, d.h. je mehr sich die Menschen von Fertiggerichten und hochverarbeiteten Industrieprodukten ernähren, desto mehr adipöse Menschen gibt es in einem Land.

Warum ist das so?

Industriell hergestellte, hochverarbeitete, sog. ultraverarbeitete Nahrungsmittel, sind von Lebensmittelchemikern „designte“ High-Tech-Produkte, die mit „echten“ Nahrungsmitteln oft nicht mehr viel zu tun haben und vollgestopft sind mit Unmengen von Industriezucker, Salz und meist minderwertigem Fett.


Gleichzeitig werden diesen Industrieprodukten viele für uns wichtige Inhaltsstoffe, wie insbesondere Ballaststoffe, die uns ja auch irgendwann mal ein Sättigungsgefühl vermitteln würden, oftmals ganz bewusst entfernt.


Die Folge: Wir können uns immer mehr von diesen Produkten einverleiben ohne uns wirklich satt zu fühlen, sodass wir am Ende viel mehr Kalorien und gleichzeitig weniger wertvolle Nährstoffe zu uns nehmen, als das bei natürlichen, “echten” Lebensmitteln der Fall wäre…


Hier habe ich Ihnen mal mein Lieblingsbeispiel mitgebracht: Eine “Sweet chilly Sauce”.
Was schätzen Sie, wieviel Zucker die enthält?


58g Zucker auf 100ml, Sauce! Mal ganz ehrlich: Wer würde sich selber eine Sauce zubereiten, in der er die Flasche ersteinmal mit fast ⅔ Zucker auffüllt?

Was ich Ihnen damit vor Augen führen will sind die mit Abstand 2 wichtigsten Ernährungsregeln überhaupt:


1. Bereiten Sie Ihr Essen so oft es irgendwie geht selber zu, kochen Sie selber, das macht nicht nur Spaß und entspannt, sondern dann wissen Sie auch was drin ist, und:


2. Essen Sie echtes, naturbelassenes, unverarbeitetes Essen wie unsere Großeltern dies früher noch lokal auf dem Wochenmarkt oder beim Bauern gekauft haben.


Wenn Sie dann noch darauf achten sich pflanzlich betont zu ernähren und auf Industriezucker, v.a. den in Softdrinks und Fertigprodukten versteckten Zucker, zu verzichten, dann haben Sie schon extrem viel erreicht!

Eine super Ernährungsform, die alle diese Prinzipien vereinigt und die darüber hinaus auch noch echt gut schmeckt, ist die traditionelle Mittelmeerküche. Die Herzstiftung hat hier schon jede Menge leckere Rezepte und sogar ein ganzes Kochbuch für Sie zusammengestellt, schauen Sie da unbedingt mal rein!


In diesem Sinne viel Spaß beim selber kochen, fangen Sie am besten gleich heute Abend an und bleiben Sie alle schön gesund,


Ihr Dr. Heart 😉

“Du willst ein persönliches, individuell auf Dich zugeschnittenes Herzcoaching?“

Du hast einen Herzinfarkt erlitten oder die Diagnose einer koronaren Herzerkrankung erhalten? Lerne mit Dr. Heart alles, was Du jetzt wissen musst!

mehr erfahren!

Disclaimer

Die Vermittlung von Gesundheitsinformationen ist mit einer besonderen Verantwortung verbunden, der ich mir bewusst bin. Daher prüfe und aktualisiere ich die Inhalte und Empfehlungen kontinuierlich. Eine Garantie für Vollständigkeit, Korrektheit und letztendliche Aktualität kann ich jedoch nicht übernehmen. Wir haften daher nicht für eventuelle Schäden, die mit der Verwendung oder einem Missbrauch meiner veröffentlichten Inhalte entstehen. Zum Teil wird in den dargebotenen Beiträgen meine persönliche Meinung dargelegt, die ggf. auch von medizinischen Leitlinien oder Empfehlungen durch Fachgesellschaften abweichen kann. Hinweise zu Medikamenten oder Medizinprodukten sind keine Anleitung zur Selbstmedikation. Die auf der Dr. Heart Webseite dargebotenen Informationen dürfen nicht dazu verwendet werden, eine ärztliche Behandlung eigenständig zu beginnen, zu verändern oder zu beenden, hier ist in jedem Fall ihr Arzt zu konsultieren. Dr. S. Waller und Mitarbeiter sind unter keinen Umständen für Schäden haftbar zu machen, die sich aus der Nutzung der dargebotenen Informationen ergeben könnten. Es ist nicht beabsichtigt, mit diesem Haftungsausschluss gegen geltendes nationales Recht zu verstoßen. Die Informationen auf dr-heart.de ersetzen nicht Ihren persönlichen Arztbesuch, bei entsprechenden gesundheitlichen Problemen ist in jedem Fall ihr Arzt aufzusuchen, der eine korrekte Diagnose stellen und ggf. eine passende Therapie einleiten kann.

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Für weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken besuchen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite

Wir verwenden Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie auf “Anmelden” klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Weitere Informationen über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp finden Sie hier