Gesunde Ernährung – ganz einfach!

Die “big five” gesunder Ernährung, schauen Sie rein und erfahren Sie bei Dr. Heart wie einfach gesunde Ernährung ist.

Mit nur 5 einfachen Regeln die Ernährung dauerhaft umstellen und erfolgreich das persönliche Wohlfühlgewicht erreichen, anstatt mit schwachsinnigen Diäten dem JoJo-Effekt zu erliegen.

Über kaum ein Thema wird in Magazinen und Klatschpresse soviel, teils auch widersprüchliches berichtet wird wie über das Thema Ernährung, dabei ist es im Prinzip verblüffend einfach sich herzgesund zu ernähren.
 

Eigentlich sind nur 5 Punkte zu beachten:

  • bevorzugen Sie pflanzliche Kost wie frisches Obst, Gemüse, Salate aber auch Kartoffeln, Reis Hülsenfrüchte und Nüsse
  • vermeiden Sie zuviel Zucker und Weißmehlprodukte wie Weissbrot, Toastbrot etc. und
  • bevorzugen Sie stattdessen ballaststoffreiche Kost, z.B. Vollkornprodukte
  • reduzieren Sie tierische Fette und bevorzugen Sie pflanzliche Öle wie Oliven- oder Rapsöl
  • essen Sie wenig oder kein Fleisch, und dafür viel Fisch

 

Das war’s im Wesentlichen schon. Wir werden uns diese Empfehlungen noch etwas genauer ansehen, wenn wir über die Mittelmeerküche sprechen.

Wichtig ist vor allem, dass wir wieder lernen uns bewusster und vor allem mit Genuss zu ernähren. Ich selber muss leider auch zugeben, dass ich oft viel zu schnell esse! Damit gebe ich meinem Sättigungsgefühl oftmals keine Chance mich zu bremsen bevor ich dann 10 Minuten später merke, dass ich doch wieder zu viel gegessen habe. Ideal ist es also sich so gut es geht Zeit zu nehmen für eine schöne Mahlzeit und diese zusammen mit Familie und Freunden zu geniessen, auch wenn das natürlich nicht immer möglich sein wird.

Auf welche Weise auch immer Sie ihre Ernährung verbessern wollen, wichtig für einen dauerhaften Erfolg ist das Prinzip der flexiblen Kontrolle, d.h. seien Sie auch nicht zu streng zu sich selbst, sondern ernähren Sie sich bewusst, d.h. wenn Sie hier und da mal ihren Gelüsten nachgeben und sich gehen lassen, dann tun Sie dies bewusst und in den folgenden Tagen können Sie das dann wieder ausgleichen, indem Sie sich dann besonders bewusst ernähren und mehr bewegen bzw. Sport treiben. Rechnen Sie also mit gelegentlichen Rückschlägen und gleichen Sie diese dann wieder flexibel aus.

Und vor allem halten Sie sich von Diäten fern! Damit trainieren Sie nur ihren Körper die angebotenen Kalorien noch effektiver zu verwerten und auf lange Sicht können Sie damit ihr Gewicht fast nie anhaltend reduzieren sondern wiegen aufgrund des JoJo-Effektes oftmals sogar mehr als vorher. Wenn Sie dauerhaft Gewicht abnehmen wollen sollten Sie ihre Ernährung an ein paar Stellen dauerhaft konsequent umstellen.

Besonders effektiv hat sich hierbei die mediterrane Kost herausgestellt, die wir uns im folgenden Video mal genauer anschauen werden.
 

das könnte Sie auch interessieren:
 

Nichtrauchen:

Raucherentwöhnung – allgemeines
So klappt der Rauchstopp
Tipps für den Rauchstopp
Rauchstopp Interview Fr. Dr. Wiedemann

Sport und Aktivität:

Gesund durch Sport und Bewegung

Bluthochdruck:

Blutdruck im Griff
Hypertonus – Bedeutung und Verbreitung
Hypertonus – Ursachen und Zielwerte

Fettstoffwechsel:

Cholesterin und Co.
gutes und schlechtes Cholesterin
Cholesterin senken

Ernährung und Übergewicht:

Adipositas und Übergewicht
Die Adipositasepidemie
Vorsicht Diät!
Adipositas – verschiedene Erscheinungsformen
Adipositas Paradoxon

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) und Koronare Herzkrankheit:

Zuckerkrankheit und Koronare Herzkrankheit
Diabetes-mellitus-und-Koronare-Herzkrankheit – Wechselwirkungen
Was tun bei Diabetes und Koronarer Herzkrankheit?

Psychokardiologie:

Herz und Psyche
Herz und Stress
Herz und Stress – Stressmanagement

Übersicht:

Ziele und Zielwerte
 
 
zurück zum Hauptmenü