Herzinfarkt überstanden. Wie geht es weiter, worauf muss man achten?

Dr. Heart erklärt: Nach einem überstandenen Herzinfarkt ist es wichtig, einen erneuten Herzinfarkt zu verhindern. Denn nach einem 2. oder 3. Infarkt sinkt nicht nur die Lebenserwartung, sondern auch die Lebensqualität massiv. Dr. Heart spricht daher über die Möglichkeiten zur Vorsorge weiterer Herzinfarkte, die Behandlung von Herzkreislaufpatienten und welche Ansätze, aber auch Behandlungsoptionen, die Forschung hier bereithält. So ist beispielsweise eine „Impfung“ gegen Arteriosklerose in der Entwicklung, damit in der Zukunft weitere Verbesserungen in der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erwarten sind.

Disclaimer

Die Vermittlung von Gesundheitsinformationen ist mit einer besonderen Verantwortung verbunden, der ich mir bewusst bin. Daher prüfe und aktualisiere ich die Inhalte und Empfehlungen kontinuierlich. Eine Garantie für Vollständigkeit, Korrektheit und letztendliche Aktualität kann ich jedoch nicht übernehmen. Wir haften daher nicht für eventuelle Schäden, die mit der Verwendung oder einem Missbrauch meiner veröffentlichten Inhalte entstehen. Zum Teil wird in den dargebotenen Beiträgen meine persönliche Meinung dargelegt, die ggf. auch von medizinischen Leitlinien oder Empfehlungen durch Fachgesellschaften abweichen kann. Hinweise zu Medikamenten oder Medizinprodukten sind keine Anleitung zur Selbstmedikation. Die auf der Dr. Heart Webseite dargebotenen Informationen dürfen nicht dazu verwendet werden, eine ärztliche Behandlung eigenständig zu beginnen, zu verändern oder zu beenden, hier ist in jedem Fall ihr Arzt zu konsultieren. Dr. S. Waller und Mitarbeiter sind unter keinen Umständen für Schäden haftbar zu machen, die sich aus der Nutzung der dargebotenen Informationen ergeben könnten. Es ist nicht beabsichtigt, mit diesem Haftungsausschluss gegen geltendes nationales Recht zu verstoßen. Die Informationen auf dr-heart.de ersetzen nicht Ihren persönlichen Arztbesuch, bei entsprechenden gesundheitlichen Problemen ist in jedem Fall ihr Arzt aufzusuchen, der eine korrekte Diagnose stellen und ggf. eine passende Therapie einleiten kann.