Krank durch Handy?

Liebe Community,

gehört Ihr auch zu den Menschen, die sich morgens von Ihrem Handy wecken lassen und abends im Bett die letzten Social Media Posts checken? Ganz ehrlich, bei mir war das bis vor gar nicht so langer Zeit der Fall und gut getan hat mir das nicht!

Seit Einführung des Smartphones im Jahre 2007 hat sich unser Leben rasant verändert. Mit der Freiheit das Wissen der Welt ständig verfügbar in der Hosentasche zu haben kam auch unsere ständige Erreichbarkeit…

Und die kann zum ernsthaften Gesundheitsproblem werden denn sie führt dazu, dass wir nie wirklich abschalten und runterkommen.

Ein Großteil meiner Patienten, die mit beginnendem Bluthochdruck oder Herzstolpern in die Praxis kommen, haben v.a. ein Stressproblem. Und hierbei ist das „nicht-Abschalten-können“, weil man dank Handy und Co. mit halbem Gehirn ständig noch im Arbeitsmodus ist, ein ganz entscheidender Faktor.

Denn die Dauererreichbarkeit führt dazu, dass nicht nur unsere Handys, sondern auch wir „always on“ sind.

Auch wenn wir es vielleicht nicht immer merken:
Die push-Nachricht hier und die Mail vom Chef nach Feierabend da führen dazu, dass unsere Stresshormonspiegel ständig erhöht bleiben. Unser Herz und unser Kreislauf bleiben dauerhaft im Stressmodus „aktiviert“, was wir an einem schnelleren Puls und erhöhtem Blutdruck merken.

Schaffen wir es nicht auch im Alltag Inseln der Ruhe zu schaffen drohen Burnout, Schlafstörungen und sogar psychische Störungen wie Ängstlichkeit und Depressionen.

Wie können wir diesem Hamsterrad entfliehen?

Bei meinen Patienten wirken folgende 3 Tipps ziemlich gut:

  • Erstens: Schafft Euch „Entschleunigungsoasen“, also Orte und feste Zeiten ohne Smartphone, die Ihr auch nach aussen hin konkret kommuniziert! Bei mir ist das z.B. das regelmäßige Joggen draussen in der Natur ganz bewusst ohne Handy und der bildschirmfreie Sonntag.
  • Zweitens: Macht das Schlafzimmer zur handyfreien Zone und versucht spätestens 90min. vor dem Zubettgehen auf digitale Ablenkungen zu verzichten. Sprich ab 20:00 wird das Handy ausgeschaltet und bleibt am Ladegerät in der Küche! Kauft Euch einen alten Wecker, damit Ihr auf das Handy auf dem Nachttisch verzichten könnt!
  • Und last but not least: deaktiviert nervige „notifications“ und push-Nachrichten und richtet Euch feste Zeiten für emails, Internet-Surfen und Social media ein, so könnt Ihr aktiv die Kontrolle über Euren Medienkonsum behalten.

Liebe Community,
das ist natürlich nur meine kleine best-of Liste. Natürlich gibt es da auch noch Verbesserungspotenzial, daher freue ich mich jetzt über Eure Erfahrungen und Tipps in den Kommentaren.

Und danach schaltet ihr am besten mal schön ab,

Euer Dr. Heart 😉

“Du willst ein persönliches, individuell auf Dich zugeschnittenes Herzcoaching?“

Du hast einen Herzinfarkt erlitten oder die Diagnose einer koronaren Herzerkrankung erhalten? Lerne mit Dr. Heart alles, was Du jetzt wissen musst!

mehr erfahren!

Disclaimer

Die Vermittlung von Gesundheitsinformationen ist mit einer besonderen Verantwortung verbunden, der ich mir bewusst bin. Daher prüfe und aktualisiere ich die Inhalte und Empfehlungen kontinuierlich. Eine Garantie für Vollständigkeit, Korrektheit und letztendliche Aktualität kann ich jedoch nicht übernehmen. Wir haften daher nicht für eventuelle Schäden, die mit der Verwendung oder einem Missbrauch meiner veröffentlichten Inhalte entstehen. Zum Teil wird in den dargebotenen Beiträgen meine persönliche Meinung dargelegt, die ggf. auch von medizinischen Leitlinien oder Empfehlungen durch Fachgesellschaften abweichen kann. Hinweise zu Medikamenten oder Medizinprodukten sind keine Anleitung zur Selbstmedikation. Die auf der Dr. Heart Webseite dargebotenen Informationen dürfen nicht dazu verwendet werden, eine ärztliche Behandlung eigenständig zu beginnen, zu verändern oder zu beenden, hier ist in jedem Fall ihr Arzt zu konsultieren. Dr. S. Waller und Mitarbeiter sind unter keinen Umständen für Schäden haftbar zu machen, die sich aus der Nutzung der dargebotenen Informationen ergeben könnten. Es ist nicht beabsichtigt, mit diesem Haftungsausschluss gegen geltendes nationales Recht zu verstoßen. Die Informationen auf dr-heart.de ersetzen nicht Ihren persönlichen Arztbesuch, bei entsprechenden gesundheitlichen Problemen ist in jedem Fall ihr Arzt aufzusuchen, der eine korrekte Diagnose stellen und ggf. eine passende Therapie einleiten kann.

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Für weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken besuchen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite

Wir verwenden Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie auf “Anmelden” klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Weitere Informationen über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp finden Sie hier