Herz schützen mit Morgenroutine!

Liebe Community,

heute mal ein sehr persönliches Video! Heute gewähre ich Euch mal Einblick bei mir unter die “Motorhaube” und zeige Euch was ich so (fast) jeden Tag für meine eigene Gesundheit tue, denn ich kann ja nicht nur hier in meinen Videos als “Gesundheitsapostel” große Reden schwingen und selber nichts für meine Gesundheit tun…

Wie wir es also schaffen können, jeden Tag “gutes” in unseren oftmals “brutalen” Alltag zu integrieren, auch dann wenn es hart auf hart kommt, und wie wir mit Routinen einen wirklichen “gamechanger” für unsere Gesundheit und unser Wohlergehen insgesamt bauen können, das zeige ich Euch jetzt ganz praktisch am Beispiel meiner eigenen Morgenroutine!

In meinen Augen gibt es 3 große Säulen der Gesundheit:

  • Unsere Ernährung
  • Bewegung und
  • unser psychisches Wohlbefinden

Und für alle diese 3 Bereiche versuche ich gleich morgens mit meiner Morgenroutine die richtigen Weichen zu stellen, um so optimal durch den Tag zu kommen. Und ganz ehrlich, in 9 von 10 Fällen wird es ein super Tag wenn ich ihn mit einer schönen Morgenroutine begonnen habe, probiert es bitte selber aus!

Also, wie sieht das praktisch aus?

Um 5:00 klingelt der Alarm! Dann schlendere ich in die Küche und bereite mir einen schönen Kaffee zu.  Während der frisch gemahlene Kaffee durch die Maschine läuft rolle ich in der Küche meine Yogamatte aus und mache 5 Minuten ein paar Yoga- Morgengrüße und Stretching-Übungen.

Gut gedehnt kommen wir auch psychisch entspannter in und durch den Tag!

Mit dem frisch gekochten, duftenden Kaffee setze ich mich in meinen Lieblingssessel und meditiere 10-20 Minuten.

Bestandteile meiner “Meditation”/inneren Einkehr:

  • 5 Minuten Atemübung
  • Bodyscan (gefühlte Reise durch meinen Körper): Vom Scheitel meines Kopfes bis in die kleinen Zehen spüre ich nacheinander jedes Körperteil durch 
  • Dankbarkeitsübung: min. 3 Dinge vor dem geistigen Auge aufzählen, und v.a. auch richtig hineinspüren, für die ich wirklich dankbar bin > Dankbarkeit ist wohl einer der nachweislich größten Glücksfaktoren überhaupt und lässt sich durch regelmäßige Anwendung trainieren wie ein Muskel! Wichtig: Richtig reinspüren und nicht runterspulen…
  • Reflektion: Was ist mir gestern gut gelungen? Auch Kleinigkeiten… > Stärkt Selbstbewusstsein und Selbstwirksamkeitserleben….
  • positive Visualisierung des neuen Tages: Vor dem geistigen Auge stelle ich mir den Tag vor, so wie ich ihn mir wünsche, das er verläuft. Umso detailreicher und emotionaler, umso besser… > erhöht Wahrscheinlichkeit für einen positiven Verlauf drastisch, gleichzeitig können vorher schon Lösungen/sinnvolle Reaktionen für vermeintlich schwierige Situationen am Tage durchgespielt werden.
  • Fokus: Was ist die eine wirklich wichtige Sache, die ich heute auf jeden Fall schaffen will?

Danach geht es dann meistens weiter mit dem Journaling: am besten täglich (das gelingt mir persönlich nicht immer..) schreibe ich in einem schönen Journal (Tagebuch) meine Gedanken und Pläne auf, schaue mir an:

  • Was läuft gerade gut, was schlecht in meinem Leben?
  • Wie fühle ich mich?
  • Gibt es Ängste oder Sorgen, die als “call to action” zu verstehen sind?
  • Wie kann ich damit umgehen?
  • laufen meine Projekte in die richtige Richtung?
  • Wo sollte ich nachjustieren?
  • Geht es den Menschen, die ich liebe gut?
  • Wie kann ich sie unterstützen?
  • Wissen Sie was ich für sie empfinde?

Danach finde ich meistens eine halbe Stunde Zeit zum Lesen,  also echtes “Brainfood”, alles, was mich gerade richtig interessiert,  auch meine med. Fachliteratur und ganz allgemein was das Herz begehrt…

So jetzt ist der Geist schon mal schön angefüttert, jetzt darf natürlich auch der Körper nicht zu kurz kommen!

Sport und Bewegung stellen die Weichen für einen positiven Tagesverlauf und sollten daher in keiner Morgenroutine fehlen.  Regelmäßigkeit ist hier aber viel wichtiger als die Dauer!

Macht es nicht zu kompliziert : Findet etwas, was Euch richtig Spaß macht und dann “benutzt” Euren Körper am besten täglich, sowohl Ausdauer- als auch kraftbetonte Aktivitäten sind empfehlenswert, den ganzen Körper benutzen und ruhig jeden
Tag einmal ins Schwitzen kommen!

So, nachdem wir ja jetzt schon etwas für unser psychisches Wohlergehen getan haben und auch schon in die Bewegung gekommen sind fehlt natürlich noch die 3. Säule der Gesundheit, die Ernährung, und Ihr fragt Euch bestimmt : Haben wir uns jetzt nicht endlich ein schönes Frühstück verdient?

Da muss ich Euch ein bisschen enttäuschen: Ich persönlich frühstücke während der Woche meistens nicht bzw. ich esse mein geliebtes Vollkorn-Haferflocken-Fruchtporridge-Frühstück erst mittags um 12:00, da ich tatsächlich während der Woche meistens intervallfaste, sprich nur zwischen 12:00 und 20:00 esse.

Generell hier vielleicht noch 2 Sätze zur Ernährung, die natürlich ein ganz wichtiger Faktor für unsere Gesundheit ist:

Essen soll v.a. Spaß machen und gesunde Ernährung ist letztlich
im Gegensatz zur öffentlichen Wahrnehmung sehr einfach und auch sehr lecker, und zwar
mit nur 2 Regeln:

  • Bereitet Euer Essen selber zu und
  • verwendet dabei “echte” Lebensmittel,

also solche, die auch Oma und Opa noch als Lebensmittel erkannt hätten. Daraus folgt dann natürlich, dass man auf Softdrinks Fertigprodukte verzichtet und insgesamt Zucker massiv reduziert.

So Ihr Lieben,
jetzt ist es dann in der Regel so 7:00/7:30 und wir haben bereits alle wichtigen Weichen für einen super Tag gestellt und v.a. schon richtig viel für unsere Gesundheit
und unsere Stimmung getan.

Probiert es bitte selber aus, es funktioniert und wenn Ihr es schafft eine solche Routine wirklich so in Euren Alltag zu integrieren, dass sie dazugehört wie das tägliche Zähneputzen, dann ist das wirklich ein echter “game-changer” für unser Leben und läuft dann irgendwann ganz von alleine ab, quasi auf “Autopilot”, ohne dass wir uns immer wieder neu aktiv dazuüberwinden müssen.

Ich bin jetzt gespannt auf Eure Kommentare, Feedbacks und Erfahrungen mit der Morgenroutine. Teilt und empfehlt das Video gerne weiter.

Wenn Ihr vielleicht Herzpatient:innen seid, schon einen Herzinfarkt erlitten habt oder von der Arteriosklerose betroffen seid, dan schaut auch gerne mal, ob mein Herz-Coaching-Programm etwas für Euch sein könnte.

Bis dahin, probiert es aus und bleibt schön gesund,

Euer Dr. Heart!

“Du willst ein persönliches, individuell auf Dich zugeschnittenes Herzcoaching?“

Du hast einen Herzinfarkt erlitten oder die Diagnose einer koronaren Herzerkrankung erhalten? Lerne mit Dr. Heart alles, was Du jetzt wissen musst!

mehr erfahren!

Disclaimer

Die Vermittlung von Gesundheitsinformationen ist mit einer besonderen Verantwortung verbunden, der ich mir bewusst bin. Daher prüfe und aktualisiere ich die Inhalte und Empfehlungen kontinuierlich. Eine Garantie für Vollständigkeit, Korrektheit und letztendliche Aktualität kann ich jedoch nicht übernehmen. Wir haften daher nicht für eventuelle Schäden, die mit der Verwendung oder einem Missbrauch meiner veröffentlichten Inhalte entstehen. Zum Teil wird in den dargebotenen Beiträgen meine persönliche Meinung dargelegt, die ggf. auch von medizinischen Leitlinien oder Empfehlungen durch Fachgesellschaften abweichen kann. Hinweise zu Medikamenten oder Medizinprodukten sind keine Anleitung zur Selbstmedikation. Die auf der Dr. Heart Webseite dargebotenen Informationen dürfen nicht dazu verwendet werden, eine ärztliche Behandlung eigenständig zu beginnen, zu verändern oder zu beenden, hier ist in jedem Fall ihr Arzt zu konsultieren. Dr. S. Waller und Mitarbeiter sind unter keinen Umständen für Schäden haftbar zu machen, die sich aus der Nutzung der dargebotenen Informationen ergeben könnten. Es ist nicht beabsichtigt, mit diesem Haftungsausschluss gegen geltendes nationales Recht zu verstoßen. Die Informationen auf dr-heart.de ersetzen nicht Ihren persönlichen Arztbesuch, bei entsprechenden gesundheitlichen Problemen ist in jedem Fall ihr Arzt aufzusuchen, der eine korrekte Diagnose stellen und ggf. eine passende Therapie einleiten kann.

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Für weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken besuchen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite

Wir verwenden Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie auf “Anmelden” klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Weitere Informationen über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp finden Sie hier