Herzinsuffizienz – Häufigkeit und Verbreitung

Stefan Waller ist seit mehreren Jahren praktizierender Internist und Kardiologe und hat sich aus Leidenschaft der Vermittlung komplexer medizinischer Sachverhalte in möglichst einfacher und verständlicher Sprache gewidmet.

Erfahren Sie mehr über Dr. Heart und sein Dr. Heart Projekt.
×
Stefan Waller ist seit mehreren Jahren praktizierender Internist und Kardiologe und hat sich aus Leidenschaft der Vermittlung komplexer medizinischer Sachverhalte in möglichst einfacher und verständlicher Sprache gewidmet.

Erfahren Sie mehr über Dr. Heart und sein Dr. Heart Projekt.
Latest Posts

    Die Herzinsuffizienz (Herzschwäche) ist eine der bedeutendsten und unterschätztesten Erkrankungen überhaupt…

    Erfahren Sie mehr über Häufigkeit und Verbreitung einer unterschätzten Volkserkrankung, die uns in Zukunft noch mehr beschäftigen wird.

    Neben der Koronaren Herzkrankheit gehört auch die Herzinsuffizienz zu den großen Blockbustern unter den Herzerkrankungen, häufig entwickelt sich auch aus einer Koronaren Herzkrankheit heraus, z.B. durch einen oder mehrere Herzinfarkte, eine Herzschwäche. In Europa leiden mehr als 10 Millionen Menschen an einer Herzschwäche, weitere geschätzte 10 Millionen Menschen sind betroffen ohne bislang Beschwerden zu verspüren. In Deutschland sind geschätzte 2 Millionen Menschen mit Herzschwäche zu versorgen, jährlich haben wir in Deutschland 200.000 Neuerkrankungen. Mit 370.000 Behandlungsfällen jährlich ist die Herzschwäche der häufigste Grund für eine stationäre Aufnahme als auch der häufigste Grund für Todesfälle im Krankenhaus sowie ein extrem häufiger Beratungsanlass in Arztpraxen. Dabei ist das Auftreten einer Herzschwäche sehr stark altersabhängig, so dass wir aufgrund der Altersentwicklung unserer Bevölkerung noch mit einer deutlichen Zunahme der Patientenzahlen in den kommenden Jahrzehnten rechnen müssen.

    Wichtig ist die Herzschwäche rechtzeitig zu erkennen, richtig einzuordnen und sie v.a. richtig zu behandeln. Denn vielfach nicht im öffentlichen Bewusstsein ist die Tatsache, dass man mit einer unbehandelten Herzschwäche oftmals schlechtere Karten, also eine kürzere Lebenserwartung als mit einer Krebserkrankung hat ! Auf der anderen Seite hat sich gerade im Bereich der Behandlung der sog. chronischen, also dauerhaft vorliegenden Herzschwäche in den letzten Jahren sehr viel getan, so dass bei optimaler Behandlung die Prognose der Patienten deutlich verbessert werden kann. Entscheidend ist, dass Sie als Patient mit Herzschwäche optimal über Ihre Erkrankung informiert sind, denn durch eine geeignete Lebensführung und geeignete Behandlungsmassnahmen können Sie heute den Verlauf ihrer Erkrankung ganz wesentlich zu Ihren Gunsten gestalten. Wie Sie das anstellen können erfahren Sie in nachfolgenden Clips.

     

    das könnte Sie auch interessieren:

    Häufigkeit und Verbreitung der Herzschwäche

    Ursachen der Herzschwäche

    Symptome der Herzinsuffizienz

    Behandlungsmöglichkeiten bei der Herzinsuffizienz

    „Elektrotherapie“ bei der Herzschwäche – AICD

    „Elektrotherapie“ bei der Herzschwäche – CRT

    Herzschwäche – mit diesen einfachen Regeln wertvolle Lebensjahre gewinnen

     

    zurück zum Hauptmenü