Herzklappenfehler – Symptome und Diagnostik

Wie macht sich ein Herzklappenfehler bemerkbar?

Luftnot, Abgeschlagenheit, Herzstolpern… die Beschwerden, die Herzklappenfehler verursachen können, sind oft diffus.

Die Symptome also die Beschwerden die sie als Patient mit einem Herzklappenfehler verspüren können sehr stark unterschiedlich sein und sind insbesondere davon abhängig welche Herzklappe oder Herzklappen in welcher Art und in welchem Ausmaß betroffen sind.

Das Tückische ist, dass mitunter auch schwere Herzklappenfehler über längere Zeit mit nur relativ wenig oder keinen Beschwerden einhergehen können, durch die Mehrbelastung für unseren Kreislauf jedoch mitunter bereits zu einer deutlichen Schädigung unseres Herzens führen können.

Aufgrund der Fehlfunktion der Herzklappen infolge Undichtigkeit bzw. Verengung kommt es zu Beeinträchtigungen unserer Herzleistung die letztlich zu Beschwerden wie allgemeiner Abgeschlagenheit, verminderte Leistungsfähigkeit, Ruhe beziehungsweise Belastung Luftnot aber auch zu Herzrhythmusstörungen führen können. Typisch z.B. für eine Verengung der Aortenherzklappe können aber auch Symptome wie Brustschmerz, Ohnmachtsanfälle (Synkopen) und Schwindel sein. Sind vornehmlich die Herzklappen des rechten Herzens betroffen stehen Beschwerden wie Ödeme, also Wasseransammlungen in den Beinen, aber auch Aszites (Wasseransammlungen in der Bauchhöhle) fehlender Appetit und Übelkeit im Vordergrund.

Wie stellt man Herzklappenfehler fest?

Wenn derartige Beschwerden vorliegen ist der erste Schritt ja meist der Gang zum Hausarzt. Dieser wird dann in der körperlichen Untersuchung vielleicht ein Herzgeräusch feststellen können und eine Überweisung zum Kardiologen veranlassen. Der nächste entscheidende Schritt ist die Ultraschalluntersuchung des Herzens, die sog. Echokardiographie, bei der man die Herzklappen und ihre Funktion wunderbar beurteilen kann. Sollte hierbei schließlich ein relevanter Herzklappenfehler festgestellt werden, können weitere Untersuchungen, wie z.B. eine Herz-Ultraschalluntersuchung durch die Speiseröhre (sog. Schluck-Echokardiographie, TEE) und insbesondere vor geplantem Herzklappenersatz immer auch Herzkatheteruntersuchung durchgeführt.

Ganz wichtig ist aber sich zu vergegenwärtigen, dass durch unsere heutigen High-Tech Echokardiographie-Geräte auch kleinste Herzklappenfehler entdeckt werden, die früher schlicht nicht hätten dargestellt werden können und die in der Regel auch niemals zu Beschwerden führen würden. Die Einschätzung des Ausmaßes und der Relevanz eines Herzklappenfehlers übernimmt deshalb ihr erfahrener Kardiologe.
das könnte Sie auch interessieren:

Herzklappenfehler – allgemeines

Herzklappenfehler – Ursachen

Herzklappenfehler – Symptome und Diagnostik

Herzklappenfehler – Behandlung 

Aortenstenose

Aorteninsuffizienz

 

zurück zum Hauptmenü