In den nachfolgenden Videos erfahren Sie das Neueste über interessante neue Erkenntnisse und Studien aus der Welt der Kardiologie!

“Ausflippen” beim Fußballschauen kann gefährlich für ein krankes Herz werden, so schützen Sie sich!

So manche Ehefrau sieht der Fußball-EM vielleicht schon ganz bange entgegen und hofft, dass Sie an Ihrem Mann ohne größere Herzprobleme vorüberzieht. In der Tat kann ein zu starkes Mitfiebern bei Sportereignissen für ein bereits „angeschlagenes“ Herz-Kreislauf-System zur Gefahr werden kann.

Lesen Sie mehr

Sitzen ist gemütlich, leider wurde unser Körper nicht für stundenlanges Herumsitzen gemacht..

Wussten Sie, dass wir jeden Tag 7,5 Std. mit Sitzen verbringen? Wir sitzen bei der Arbeit, vor dem Computer, beim Fernsehen und beim Autofahren. Da könnte man sich jetzt sagen na und? Sitzen ist doch gemütlich wo liegt das Problem? Wie neuere Studien nun zeigen ist das Problem jedoch gewaltig. Denn: Unser Körper, der in Jahrtausenden der menschlichen Evolution für ein hartes Leben als Jäger und Sammler optimiert worden ist, ist nicht für eine vornehmlich sitzende Lebensweise, wie sie heute in unserer modernen Arbeitswelt leider weit verbreitet ist, vorgesehen.

Lesen Sie mehr

Bildschirmfoto 2016-02-24 um 21.50.21

Tod durch Liebeskummer? Das Broken-Heart-Syndrom

Kann man (oder vielmehr Frau) an Liebeskummer im Extremfall auch sterben? Darüber habe ich mit Marlene Lufen im SAT-1-Frühstücksfernsehen diskutiert. Hier geht´s zum Video

Lesen Sie mehr

Der Herzbericht 2015 zeigt: Es gibt ein drastisches Ost-West-Gefälle in Bezug auf das Risiko an einem Herzinfarkt zu sterben. Woran liegt das?

Insbesondere in den neuen Bundesländern ist das Risiko an einem tödlichen Herzinfarkt zu versterben drastisch erhöht im Vergleich mit den meisten westdeutschen Bundesländern. Der traurige Spitzenreiter in Sachen Herzinfarkt-Sterblichkeit ist das Bundesland Sachsen-Anhalt wo mit 99 Menschen pro 100.000 Einwohner im Jahre 2013 mehr als doppelt so viele Todesopfer an akutem Herzinfarkt zu beklagen waren wie in Schleswig Holstein mit 43 gestorbenen Patienten pro 100.000 Einwohnern.

Lesen Sie mehr

Frauenherzen ticken eben doch anders, wo liegen die wichtigsten Unterschiede?

Frauen fürchten den Brustkrebs weitaus mehr als einen Herzinfarkt, obwohl statistisch gesehen nur eine von 25 Frauen an Brustkrebs verstirbt, aber jede zweite Frau an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Lesen Sie mehr

Mit diesen 5 Regeln verringern Sie Ihr Herzinfarktrisiko um 80%!

Durch das Beachten von 5 relativ einfachen Regeln könnten 4 von 5 Herzinfarkten verhindert werden, bzw. Sie persönlich Ihr Risiko für einen Herzinfarkt um 80% verringern! Das hat eine gerade in einem renommierten Fachmagazin veröffentlichte schwedische Studie eindrucksvoll belegt!

Lesen Sie mehr

Jogger leben länger, aber was ist die beste Dosis?

Jeder 10. Deutsche geht regelmäßig Joggen, das bleibt nicht ohne Folgen für die Gesundheit. Die Copenhagen City Heart Study konnte zeigen, dass joggende Männer ihr Leben um gute 6 und Frauen ihr Leben um gute 5,5 Jahre verlängern können. Nun stellt sich aber die Frage, wie viel Jogging den besten Effekt hervorbringt.

Lesen Sie mehr

Saunieren entspannt nicht nur, sondern lässt uns auch länger leben! Aber auch hier ist die Frage, was ist die beste Dosis?

Die Finnen sind ja bekanntermaßen ein sehr saunafreudiges Volk, die meisten Finnen gehen mindestens einmal pro Woche in die Sauna.

Lesen Sie mehr

Neue Diskussionen über Betablocker: Bei “stabiler” koronarer Herzerkrankung verzichtbar?

Für viele ein Segen, doch sind Betablocker auch bei sog. “stabiler” Koronarer Herzkrankheit unbedingt notwendig?

Lesen Sie mehr

Vorhofflimmern durch nachhaltigen Gewichtsverlust heilen! Die Legacy-Studie

Nicht nur Übergewicht und Fettsucht nehmen seit mehreren Jahrzehnten immer weiter zu sondern leider auch das Vorhofflimmern.

Lesen Sie mehr

Vorhofflimmern durch Lebensstil heilen, das ist sehr oft möglich!

Mit Sport dem Vorhofflimmern auf den Pelz rücken: Die CARDIO-FIT Studie

Lesen Sie mehr

 

.. und vieles mehr in der Pipeline.

zurück zum Hauptmenü

Disclaimer

Die Vermittlung von gesundheitsrelevanten Sachverhalten, Themen und Informationen ist naturgemäß mit einer besonderen Verantwortung verbunden, der ich mir bewusst bin. Aus diesem Grund prüfe ich die von mir verwendeten Inhalte sorgfältig und versuche sie auf dem jeweils aktuellsten Stand zu halten. Dennoch kann ich keine abschließende Garantie für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte übernehmen und hafte daher auch nicht für Schäden, die ggf. durch Verwendung oder sogar Missbrauch der dargestellten Inhalte entstehen könnten. An manchen Stellen gebe ich auch meine ganz persönliche Meinung zu bestimmten Sachverhalten wieder, die ggf. auch von anderslautenden Empfehlungen medizinischer Fachgesellschaften bzw. von bestimmten medizinischen Leitlinien abweichen kann.

Die auf der Dr. Heart Webseite dargebotenen Inhalte verstehen sich als eine zusätzliche Informationsquelle, die es Betroffenen und Patienten ermöglichen soll besser vorinformiert in das Gespräch mit dem behandelnden Arzt zu gehen. In keinem Fall kann und soll die enge Zusammenarbeit und Interaktion mit Ihrem behandelnden Arzt ersetzt werden. Das von mir bereitgestellte Informationsangebot kann und darf auch nicht dazu verwendet werden eine Behandlung selbstständig zu beginnen, zu verändern oder zu beenden. In allen Fällen und Fragen, die Ihre konkrete medizinische Behandlung angehen konsultieren Sie bitte in jedem Fall ihren behandelnden Arzt. Die Informationen, die auf der Dr. Heart Webseite veröffentlicht werden ersetzen auf keinem Fall einen persönlichen Arztbesuch bei Gesundheitsproblemen jedwelcher Art. Letztlich kann nur Ihr behandelnder Arzt oder Ärztin eine Diagnose stellen und die für Sie passende Behandlung einleiten. In meinen Videoclips gegebene Informationen zu Medikamenten oder Medizinprodukten sind auf keinen Fall als Anleitung zur Selbstmedikation zu verstehen und entbinden auch nicht von der Sorgfaltspflicht die jeweils aktuellen Hinweise auf dem Beipackzettel lesen.

In keinem Fall bin ich, Dr. J. Stefan Waller, oder einer meiner Mitarbeiter für jedwelche Schäden haftbar zu machen, die sich aus der Nutzung der Informationen meiner Dr. Heart Webseite ergeben könnten.

Es ist nicht beabsichtigt, mit diesem Haftungsausschluss gegen geltendes nationales Recht zu verstoßen.